Allgemeine Geschäftsbedingungen

Abschlüsse und Vereinbarungen

Vertragsabschlüsse und Vereinbarungen werden schriftlich oder durch Erfüllung des Auftrags bestätigt. Dem Besteller wird ein Widerrufsrecht innerhalb von zwei Wochen ab Eingang der bestellten Lebensmittel eingeräumt. Der Besteller ist bei Erklärung des Widerrufs, die keine Begründung zu enthalten braucht, verpflichtet, die Ware zurückzusenden an die Metzgerei Schreieck, Tanzstraße 3, 67487 St. Martin. Bei Bestellung bis zu einem Warenwert von 40 Euro trägt der Besteller die Kosten der Rücksendung. Kein Widerrufsrecht besteht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenwunsch hergestellt sind, die als frische Lebensmittel schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.

Lieferfrist

Die Lieferung erfolgt innerhalb einer Woche nach Eingang der Bestellung oder zu einem vereinbarten Datum. Bei Verzögerungen durch Arbeitskämpfe, Witterungseinflüsse oder unvorhersehbare Hindernisse verlängert sich die Frist angemessen. Die Haftung der Metzgerei Schreieck für Verschulden beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Haftung für Mängel

Mängel der Lebensmittel hat der Empfänger unverzüglich der Metzgerei Schreieck schriftlich oder über Datenträger anzuzeigen. Bei Mängeln, die die Metzgerei Schreieck zu vertreten hat, kann der Empfänger deren Umtausch verlangen. Ist ein Umtausch unmöglich oder unzumutbar, kann der Empfänger die Rückzahlung des Kaufpreises gegen Rückgabe der Ware verlangen. Andere Gewährleistungsansprüche, insbesondere auf Ersatz von Folgeschäden, sind ausgeschlossen.

Gefahrübergang und Beweislast

Die Gefahr des Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung geht mit der ordnungsgemäßen Übergabe der Lebensmittel an den Transporteur, ansonsten bei der Übergabe auf den Empfänger über. Zum gleichen Zeitpunkt geht auch die Beweislast für die ordnungsgemäße Behandlung der Lebensmittel über.

Zahlungsbedingungen

Die Versendung der Lebensmittel erfolgt gegen Rechnung. Bei Verweigerung der Annahme hat der Empfänger für die eventuelle Verschlechterung oder den Verderb der Lebensmittel einzustehen. Neben dem Kaufpreis trägt er die zusätzlichen Nebenkosten. Bei Abholung durch oder Lieferung an den Empfänger wird die Zahlung bei Übergabe der Lebensmittel fällig.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort der Lieferung ist St. Martin.
Gerichtsstand ist Landau i. d. Pfalz.